Suche
Suche Menü

Von Limburg an den Bodensee – wir ziehen um!

Umzug

Die Tage sind gezählt: Ende Juni ziehen wir um. Raus aus Limburg und mitten hinein ins westliche Bodenseegebiet, dem schönen Hegau. Schuld daran ist der neue Arbeitgeber meines Mannes, ein technisches Institut für Aus- und Weiterbildung mit Hauptsitz in Konstanz. Im westlichen Bodenseegebiet steht das hundertprozentige Tochterunternehmen des Instituts, wo im letzten Jahr neue Mitarbeiter im Bereich Entwicklung und Herstellung technischer Lehrsysteme gesucht wurden. In der Stellenbeschreibung war all das aufgeführt, was mein Mann in Limburg und Umgebung lange Zeit vergeblich gesucht hatte. Doch sollten wir den Schritt wagen und den Umzug in das 400 km entfernte Hegau in Kauf nehmen? Schließlich haben wir zwei Kinder im Alter von neun und fünf Jahren, die in Limburg aufgewachsen sind, Freunde haben und nicht zuletzt dank Sportvereinen und Musikschule gut ins Sozialleben integriert sind. Was, wenn sich die Arbeitsstelle anders gestaltet als erwartet und wir letzten Endes Kosten und Mühen umsonst investiert hätten?

Steisslinger See

Wohnen, wo andere Urlaub machen – das hatte durchaus seinen Reiz.

Trotz aller Bedenken waren wir uns relativ schnell einig, dass wir die Chance nutzen wollten. Denn: Seit einem Jahrzehnt zählt das Unternehmen auch meinerseits zu einem geschätzten Geschäftspartner. Zusammen mit dem derzeitigen Verlagsleiter gestaltete ich bereits viele unterschiedliche Lehrwerke in unterschiedlichen technischen Bereichen, darunter Tabellenbücher, Formelsammlungen, Fachbücher und diverse Schulungsunterlagen. Die Zusammenarbeit mit dem Unternehmen würde sich nicht nur deutlich vereinfachen, sondern bestenfalls sogar weiter vertiefen. Und die Gegend? – Ein Traum!

Dann ging alles sehr schnell. Nur kurz auf das Abschicken der Bewerbung folgte die Einladung zum Vorstellungsgespräch. Zwei anschließende Probearbeitstage hinterließen beiderseits einen positiven Eindruck, und bald darauf wurde der Arbeitsvertrag zugeschickt.
Um kein unnötiges Risiko einzugehen, wollte mein Mann während der Probezeit in einem kleinen über Airbnb angebotenen Appartment wohnen. Erst danach würden wir uns eine dauerhafte Bleibe suchen und den Umzug – so der Plan – in den kommenden Sommerferien in Angriff nehmen.

Steisslingen

Steißlingen liegt mitten im Herzen des Hegaus, ca. 8 km von Radolfzell entfernt.

Im Februar durchstöberten wir schließlich sämtliche Onlineportale und Anzeigenblättchen nach einem zukünftigen Zuhause. Wer jedoch in eine solch schöne Gegend zieht, braucht neben guten Nerven vor allem sehr viel Glück, denn einer riesigen Nachfrage nach Wohnraum steht nur ein Bruchteil an Angeboten gegenüber, die für den Durchschnittsbürger überhaupt bezahlbar sind, zumal viele Wohnungen und Häuser lediglich an Touristen vermietet werden. Tatsächlich entdeckten wir innerhalb von drei Monaten nur ein einziges Angebot, das für uns infrage kam und in erreichbarer Nähe zum neuen Arbeitsplatz lag.

Das Glück war auf unserer Seite. Bei fünfzig Bewerbern innerhalb einer Woche erhielten wir den Zuschlag für das kleine renovierte Reihenhäuschen, das am Ortsrand von Steißlingen in unmittelbarer Nähe zum hiesigen Badesee liegt. Die erst zwei Jahre alte Schule in Steißlingen hat einen hervorragenden Ruf und bei schönem Wetter sieht man am Horizont die schneebedeckten Berge der Alpen, was vor allem die Tochter und mich als leidenschaftliche Wintersportler begeisterte.

In dieser Straße wartet unser neues Zuhause.

Die neue Anschrift bringt Arbeit und Kosten mit sich: Sämtliche Medien müssen aktualisiert und teilweise neu gedruckt werden.

Neben den üblichen Umzugsvorbereitungen erwarten mich nun eine Reihe zusätzlicher Maßnahmen, schließlich zieht mein Homeoffice mit um. Visitenkarten, Geschäftsdrucksachen, Stempel, Website und Social Media-Kanäle müssen geändert, Geschäftspartner, Finanzamt, Versicherungen und weitere Behörden informiert werden. Ein neues Bankkonto muss allein aufgrund des Schließfachs für die Datensicherung angelegt werden. Zudem sollte der neue Arbeitsplatz umgehend beziehbar sein, damit laufende Projekte ohne nennenswerte Unterbrechung fortgesetzt werden können. Eine durchgehende Erreichbarkeit möchte ich ebenfalls gewährleisten.

Und die Kinder? Der Fünfjährige kommt in diesem Jahr in die Schule und konnte sich bereits im Vorfeld auf einen Wechsel einstellen, zumal auch sein bester Freund bereits vor einiger Zeit weggezogen war. Unsere Große hat es da weniger leicht mit einer tollen Lehrerin in einer guten Klassengemeinschaft und einem großen Freundeskreis. Doch ist es in der heutigen Zeit glücklicherweise einfach, mithilfe der modernen Medien Kontakte zu pflegen. Gleichzeitig freuen wir uns über die große Offenheit, die man uns in Steißlingen entgegenbringt und damit über die Chance, schnell heimisch zu werden und auch vor Ort neue Freunde zu finden. Limburg nehmen wir in unseren Herzen mit.

Der erste Blick auf den Steisslinger See.

Der Steißlinger See mit seinem Freibad in Fußnähe garantiert im Sommer eine willkommene Abkühlung und bietet vor allem unseren Kindern die Möglichkeit, schnell Kontakte zu knüpfen und neue Freunde zu finden.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.